HYIPs

HYIP – Das wichtigste in Kürze

Unter dem Begriff HYIP (High Yield Investment Program)
versteht man grob übersetzt ein tendenziell risikoreiches
Investment mit deutlich hohem Profit.
Davon ausgehend,
dass der Betreiber eines solchen Programms seriös ist,
tätigt er seine Investitionen genau da, wo auch eine
Bank oder Fonds investiert und stattliche Renditen aufhäuft.
In diesem Bereich bestehen diverse Umsetzungsvarianten
um lukrative Profite zu generieren, ganz im Gegensatz
zu den Zinsen für das gewöhnliche Sparbuch.
Beim herkömmlichen Sparkonto ist momentan kaum
noch mit Zins zu rechnen, wer Glück hat bekommt noch 1%
wenn überhaupt. Im krassen Gegensatz dazu
stehen HYIPs mit sehr viel höheren Renditemöglichkeiten.
Durch ein HYIP entsteht somit auch für private Anleger
eine Chance, auch mit geringen Geldbeträgen von
den respektablen Gewinnen der Anlagen zu verdienen.
Hierzu müssen sie sich aber nicht eigenhändig in
das Tagesgeschäft einschalten. Zu unterscheiden
sind einerseits die sogenannten Offline-HYIPs und
andererseits die Online-HYIPs. Hier informieren wir
hauptsächlich über die Online-HYIPs, also
Investment-Programme im Internet.

woman-163426_1920